direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Modellierung Kognitiver Prozesse

Lupe

Wir untersuchen die neuronalen Grundlagen kognitiver Fähigkeiten wie sensorischer Wahrnehmung, Lernen und Gedächtnis und Entscheidungsprozessen. Methodisch verwenden wir dazu mathematische und computergestützte Methoden, um Brücken zwischen der mikroskopischen Ebene von Synapsen, Zellen und Zellverbänden und der kognitiven Ebene zu schlagen. Einer unserer Schwerpunkte liegt dabei auf der Frage, wie sich das Gehirn durch Veränderungen auf der neuronalen Ebene dynamisch an die Anforderungen unserer Umgebung anpassen kann, etwa durch synaptische Plastizität. Die Nachwuchsgruppe von Marianne Maertens untersucht die Prinzipien visueller Wahrnehmung mit Hilfe psychophysikalischer Methoden und mathematischer Modellierung.

 

News:

  • Our manuscript Learning place cells, grid cells, and invariances with excitatory and inhibitory plasticity has been accepted for publication by eLife.
  • We have two open postdoc positions. For details, check out the Jobs page.
  • Our application within the collaborative research grant on "Mechanisms and Disturbances in Memory Consolidation" was successful! Thanks to the DFG for this great opportunity.

 

Events:

  • 27.06.18 - Yoram Burak (The Edmond and Lily Safra Center for Brain Sciences)
  • 03.07.18 - Júlia Gallinaro (Bernstein Center Freiburg)
  • 10.07.18 - Bill Podlaski (Centre for Neural Circuits and Behaviou, University of Oxford)
  • 17.07.18 - Owen Mackwood (TU Berlin)

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe